über mich

Franziska Hofstetter

Geboren 1968 im Zeichen des doppelten Krebses

 

 Mutter von 3 Kindern

 

Seelenmatrix: Heiler, reif 6

Ausbildungen

Zertifizierte Heilerin Livitra, Heilmedium
Matrix Licht Transformation Medium
Seelensprecherin und Seelenzeichnerin
Systemische Einzel-, Paar- und Familientherapeutin, isa
Begleiterin frühe Kindheit, fpa
Spielgruppenleiterin IG
Lebens-, Prozess- und Sterbebegleiterin

Meine systemische Ausbildung, basierend auf den Grundlagen von Virginia Satir, Milton Hyland Erickson und Prof. Peter Müller-Egloff, hat mir ein gutes Fundament gegeben. Viele Bücher und auch Seminare (Hellinger, Kutschera, Brigitte Lämmle, Gila Ring, Alexander Höhn) haben meine Sichtweise sehr erweitert.

Toleranz und ein Anerkennen meines Nichtwissens erfahre ich immer wieder durch die Seelenlehre, die durch Varda Hasselmann übermittelt wird.

In der anthroposophischen Ausbildung, Begleiterin frühe Kindheit (fpa), durfte ich viele schöne Ansätze und Bilder erfahren, welche mir in allen Begleitungen sehr hilfreich sind. In der Weiterbildung „MIT-Mensch in schwerer Zeit“ und in den darauf folgenden Sterbebegleitungen im KSB Baden, durfte ich lernen, in der Stille zu sein als auch zu wirken. Im April 2013 habe ich die Ausbildung zur geistigen Heilerin (LIVITRA) abgeschlossen. 

Virginia Satir M.H. Erickson Peter Müller-Egloff
 
 
"Ich respektiere deine Entscheidungen, auf welche Weise auch immer Du deine Lektion lernen möchtest.
Ich weiss, dass es wichtig ist, dass Du genau der Mensch bist, der Du sein möchtest, und nicht der, den ich oder andere erwarten.
Es ist mir klar, dass ich nicht weiss, was für dich das Beste ist, obwohl ich vielleicht manchmal meine, es zu wissen.
Ich war nicht dort, wo Du warst, und ich habe das Leben nicht aus deinem Blickwinkel gesehen.
Ich weiss weder, welche Lernaufgaben Du dir ausgesucht hast, noch wie oder mit wem Du sie lösen möchtest, noch welche Zeitspanne Du dir dafür vorgenommen hast.
Ich habe nicht aus deinen Augen geblickt - wie könnte ich also wissen, was Du benötigst! Ich lasse dich durch die Welt gehen, ohne deine Handlungen zu beurteilen.
Die Dinge, die Du sagst oder tust, betrachte ich nicht als Irrtum oder Fehler. Ich verstehe, dass es viele Möglichkeiten gibt, unsere Welt zu betrachten und zu erfahren.
Ich akzeptiere jede deiner Entscheidungen in jedem beliebigen Augenblick.
Ich fälle keinerlei Urteil - denn wenn ich dir dein Recht auf deine Entwicklung abspräche, so würde ich damit dasselbe auch für mich und alle anderen tun.
Jenen, die einen anderen Weg wählen als ich, werde ich doch niemals die Liebe verweigern, die Gott mir geschenkt hat, damit ich sie der ganzen Schöpfung schenke.
Wie ich dich liebe, so werde auch ich geliebt. Was ich säe, das werde ich ernten.
Es könnte sein, dass ich dich tatenlos sehe und das für wertlos halte, und doch könnte es sein, dass Du grossen Balsam in die Welt bringst, wie Du so dastehst, gesegnet vom Lichte Gottes.
In Demut beuge ich mich der Erkenntnis, dass das, was ich für mich als das Beste empfinde, nicht auch für dich das Richtige sein muss.
Ich weiss, dass Du genauso geleitet wirst wie ich und dem inneren Drang folgst, der dich deinen Pfad erkennen lässt.
Ich weiss, dass die vielen Rassen, Religionen, Sitten, Nationalitäten und Glaubenssysteme unserer Welt uns grossen Reichtum bescheren und wir grossen Nutzen und viele Lehren aus ihnen ziehen können.
Ich weiss, dass, wenn etwas nur auf eine Art getan werden könnte, es hierzu nur eines Menschen bedürfte.
Ich liebe dich nicht nur dann, wenn Du dich so verhältst, wie es meiner Vorstellung entspricht, und wenn Du an die gleichen Dinge glaubst wie ich.
Ich begreife, dass Du mein Bruder oder meine Schwester bist, auch wenn Du an einem anderen Ort geboren wurdest und an einen anderen Gott glaubst als ich.
Die Liebe, die ich fühle, gilt der ganzen Welt Gottes. Ich weiss, dass jedes lebende Ding ein Teil Gottes ist, und tief im Herzen hege ich Liebe für jeden Menschen, jedes Tier, jeden Baum und jede Blume, für jeden Vogel, jeden Fluss und jeden Ozean und alle Geschöpfe in aller Welt. Ich verbringe mein Leben in liebendem Dienst und bin dabei das beste Ich, das ich sein kann. Ich verstehe die Vollkommenheit göttlicher Wahrheit jeden Tag ein bisschen mehr und werde immer glücklicher in der Heiterkeit bedingungsloser Liebe."

Sandy Stevenson
ausdrücklich zur Weitergabe empfohlen